Im Folgenden haben wir Ihnen die wichtigsten Steuertermine
für das Kalenderjahr 2017 zusammengestellt:

Vorauszahlungen der Einkommensteuer, Körperschaftsteuer, Solidaritätszuschlag und Kirchensteuer 2017:

  • 10. März
  • 10. Juni
  • 10. September
  • 10. Dezember


Vorauszahlungen der Gewerbe- und Grundsteuer 2017
:

  • 15. Februar
  • 15. Mai
  • 15. August
  • 15. November


Umsatzsteuervoranmeldungen u. Lohnsteueranmeldung
Abgabe u. Zahlung 2017
:


Monatszahler (Lohnsteuer / Umsatzsteuer) 2017:

Hinweis: Für die Abgabe der Umsatzsteuervoranmeldung ist eine Dauerfristverlängerung um einen Monat möglich, §§ 46 ff Umsatzsteuer-Durchführungsverordnung - UStDV

  • 10. Januar
  • 10. Februar
  • 10. März
  • 10. April
  • 10. Mai
  • 10. Juni
  • 10. Juli
  • 10. August
  • 10. September
  • 10. Oktober
  • 10. November
  • 10. Dezember


Vierteljahreszahler (Lohnsteuer / Umsatzsteuer)
2017:

  • 10. Januar
  • 10. April
  • 10. Juli
  • 10. Oktober


Jahreszahler (nur Lohnsteuer) 2017
:

  • 10. Januar


Haushaltsscheck – Verfahren für Haushaltshilfen
:

  • Januar - Juni: Abgabe bis 31.07.
  • Juli - Dezember: Abgabe bis 31.01.


Vorauszahlungen Fremdenverkehrsbeitrag 2017
:

  • 15.02.2017
  • 15.05.2017
  • 15.08.2017
  • 15.11.2017


Fälligkeitstermine in der Sozialversicherung 2017:

  • 23.01.2017: Abgabe - 27.01.2017: Zahlung
  • 20.02.2017: Abgabe - 24.02.2017: Zahlung
  • 23.03.2017: Abgabe - 29.03.2017: Zahlung
  • 20.04.2017: Abgabe - 26.04.2017: Zahlung
  • 22.05.2017: Abgabe - 29.05.2017: Zahlung
  • 22.06.2017: Abgabe - 28.06.2017: Zahlung
  • 21.07.2017: Abgabe - 27.07.2017: Zahlung
  • 23.08.2017: Abgabe - 29.08.2017: Zahlung
  • 21.09.2017: Abgabe - 27.09.2017: Zahlung
  • 20.10.2017: Abgabe - 26.10.2017: Zahlung
  • 21.11.2017: Abgabe - 28.11.2017: Zahlung
  • 19.12.2017: Abgabe - 27.12.2017: Zahlung

Beiträge zur Sozialversicherung müssen von allen Unternehmen pünktlich abgeführt werden. Bei den Terminen kommt es auf die Wertstellung beim Zahlungsempfänger an, entsprechende Banklaufzeiten sind also zu beachten. Die relevante Vorschrift,
§23 SGB IV sieht für die Beiträge zur Sozialversicherung vor, dass diese bis zum "drittletzten Bankarbeitstag des Monats fällig" sind, in dem die Beschäftigung
für die das Gehalt gezahlt wird, ausgeübt wird.

Die der Terminsetzung folgende Vorschrift, §24 SGB IV regelt den Fall, dass die Zahlungstermine für die Beiträge zur Sozialversicherung nicht eingehalten werden.
Für jeden Monat ist ein Prozent Säumniszuschlag zu zahlen. Arbeitgeber sollten die Fälligkeitstermine daher in ihren Arbeitsabläufen berücksichtigen.

(Alle Angaben ohne Gewähr)